ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

 

Gültigkeitsbereich:

Alle früheren allgemeinen Geschäftsbedingungen, Preis­listen und allgemeinverbindlichen Vereinbarungen werden durch diese Ausgabe ersetzt. Bei sich widersprechenden AGB’s zweier Parteien gilt diejenige der ProSafety GmbH.

 

Eigentumsvorbehalt:

Die gelieferten Waren bleiben bis zur vollständigen Bezah­lung im Eigentum der ProSafety GmbH mit Sitz in Eschenbach.

 

Preise:

Alle Preise verstehen sich exklusiv Mehrwertsteuer. Wir behalten uns Preisänderungen vor, die aufgrund von Währungsschwankungen, veränderten Einkaufskonditionen oder höheren Transportkosten entstehen.

 

Lieferungen:

Lieferverzögerungen berechtigen den Käufer weder zu Schadenersatz noch zum Rücktritt vom Vertrag.

Das Abladen der gelieferten Waren ist Sache des Käufers und geschieht auf dessen Gefahr und Risiko.

 

Warenrücknahme:

Waren werden nur ausnahmsweise mit einer schriftlichen Bestätigung der ProSafety GmbH zurückgenommen. Bei massgefertigten Teilen, wie Chromstahlseile oder ähnli­chem, ist eine Rücknahme auf keinen Fall möglich. Auf alle anderen Teile vergüten wir bei einwandfreiem Zustand der Artikel für den Fall der Rücknahme 70% des Warenwertes. Transportkosten gehen bei Rücknahme zu Lasten des Kunden.

 

Reklamationen:

Die Kontrolle der gelieferten Artikel auf Vollständig­keit, Mängel oder Fehlmengen ist Sache des Kunden. Beanstandungen sind unverzüglich nach erfolgter Lieferung zu melden.

Ausschluss weitere Haftung:

Alle technischen Auskünfte und Beratungen sind un­verbindlich. Für Ansprüche des Bestellers wegen mangelhaften Auskünften, Verletzung von Aufklärungs- oder Nebenpflichten, fehlerhafter Beratung oder dergleichen, übernimmt die ProSafety GmbH keine Haftung.

 

Planung:

Vorstudien, Entwicklungen und Pläne bleiben im Eigentum der ProSafety GmbH. Keinesfalls dürfen die Planungen für Konkurrenzprodukte oder Konkurrenzfirmen benützt werden. Bei Zuwiderhan­dlung ist die ProSafety GmbH berechtigt, ihren Aufwand für die Planung nachträglich in Rechnung zu stellen und darüber hinaus Schadenersatz zu verlangen.

In keinem Fall übernimmt die ProSafety GmbH jegliche Haftung für fehlerhafte Planungen und Beratungen.

Der Unternehmer hat sämtliche Planungen (Masse, Machbarkeit und Richtigkeit) auf der Baustelle zu kontrollieren.

 

Montageanleitung, Gebrauchsanweisung und Sicherheitshinweise:

Der Auftraggeber verpflichtet sich, sämtliche Anweisungen und Vorgaben aus den Montageanleitung, inkl. den verbindlichen Sicherheitshinweise, genaustens einzuhalten. Der Auftraggeber ist verpflichtet, die Anweisungen und Vorgaben aus den Montageanleitungen auch Dritten zugänglich zu machen und diese auf die Verpflichtung hinzuweisen.

 

Garantie und Gewährleistungspflicht:

ProSafety GmbH gewährt eine Garantie von einem Jahr. Für Materialfehler innerhalb der Gewährleistungspflicht leistet die ProSafety GmbH kostenlos Materialersatz. Sämtliche Schäden inkl. Kosten für Expertisen, Aus- und Einbaukosten, Schadenersatz etc. sind von der Gewährleistungsplicht ausdrücklich ausge­schlossen.

 

Gerichtsstand:

Der Gerichtsstand ist der Sitz der ProSafety GmbH in 6274 Eschenbach LU (Schweiz). Es gilt schweizerisches Recht.